• Kultur braucht Förderer

    Kultur in Penzberg - eine Gemeinschaftsaufgabe. Machen Sie mit. Es lohnt sich!
  • 150.000 EUR für 32 Projekte

    Wir unterstuetzen kulturelle Projekte, die allen Penzbergern zu Gute kommen.
  • Wir haben noch viel vor

    Über 300 Mitglieder fördern Kulturarbeit in Penzberg. Werden Sie doch auch ein Teil davon!
  • 1
  • 2
  • 3
  • Home
  • Aktuelles
  • Heilige Nacht von Ludwig Thoma – Spendenaufruf für das BRK Penzberg

Heilige Nacht von Ludwig Thoma – Spendenaufruf für das BRK Penzberg

Die Erzählung Heilige Nacht verfasste Thoma im Kriegswinter 1915. Zwei Jahre sollte es dauern, bis es auf den Markt kommt. Als gereimtes Gedicht erscheint es 1917 im Münchner Albert Langen Verlag. Die Illustrationen stammten von Wilhelm Schulz. Über sein Werk schrieb Thoma einem Freund: „Ich liebe dieses Buch auch; es ließ sich mühelos und von Herzen herunter dichten und war angeregt vom Schnee und stillen, sternenhellen Winternächten.“

Die Lesung der „Heiligen Nacht“ gehört in Penzberg seit langem zur adventlichen Tradition. Dargeboten von Dr. Johannes Bauer als Sprecher, den „Nantesbucher Sängern“ mit Franz Schesser an der Zither sowie der Gruppe „Herrschaft!Sait´n“ stimmt diese Veranstaltung immer wieder auf die Weihnachtszeit ein.

Die Stadt Penzberg und die „Kulturgemeinschaft“ als Veranstalter bedauern, dass heuer die Lesung coronabedingt nicht im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Dennoch wird es die „Heilige Nacht“ wieder geben, wenn auch nur im Internet. Dr. Bauer, einer unserer diesjährigen Kulturpreisträger, hat sie kürzlich in der alten Wirtsstube des Hoislbräu gelesen und per Video aufgenommen. Die Musikbeiträge mit Sängern und Zither entstammen dabei aus einer Aufnahme von 2019 im Barbarasaal. Ab Freitag, den 18. Dezember bis Anfang 2021 wird somit die Lesung der „Heiligen Nacht“ über die Internetseite der Stadt Penzberg
www.penzberg.de zu sehen sein.

Wie in den vergangenen Jahren sollen auch diesmal Spenden für einen sozialen Zweck gesammelt werden. Die Wahl fiel dabei auf die Bereitschaft vom Bayerischen Roten Kreuz in Penzberg. Diese feiert im kommenden Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Die eingehenden Spendengelder werden für das Jubiläum verwendet werden.

Spendenkonto:
Bank:                          VR-Bank Werdenfels
Kontoinhaber:             Kulturgemeinschaft Penzberg e.V.
IBAN:                         DE69 7039 0000 0002 5135 44
BIC:                            GENODEF1GAP                             
 
Die Stadt Penzberg und die Kulturgemeinschaft freuen sich, wenn viele Menschen dieses online Angebot zur Einstimmung auf das Weihnachtsfest nutzen und dabei die sehr wichtige Arbeit des BRK in Penzberg mit einer Spende unterstützen.

Besten Dank

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Sendl
1. Vorsitzender